Zum Hauptinhalt springen

Warum gibt es die Ehrenamtsakademie des Handwerks?

Das Ehrenamt ist die tragende Säule der handwerklichen Selbstverwaltung. Ohne den Einsatz von ehrenamtlich Engagierten würde zum Beispiel das Prüfungswesen im Handwerk nicht funktionieren: Ohne Prüferinnen und Prüfer keine Prüfung und ohne Prüfung keine neuen Gesellinnen und Gesellen oder Meisterinnen und Meister. Oder Stichwort Innungsarbeit: Als freiwilliger Zusammenschluss von Arbeitgebern bieten die Innungen ihren Mitgliedern umfangreiche Hilfestellungen und vielfältige Beratungen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Projekte, die privat oder mit dem Betrieb zusammen auf die Beine gestellt werden. Hier übernimmt das Ehrenamt eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung.

Doch der große Einsatz des Ehrenamtes ist nicht selbstverständlich und Nachwuchs zu finden fällt dem Handwerk ebenso schwer wie anderen gesellschaftlichen Akteuren.

»Wie können wir unsere Handwerkerinnen und Handwerker für ehrenamtliches Engagement begeistern? Wie können wir sie bestmöglich schulen und auf ihre Aufgaben vorbereiten? Wie können wir ihnen den Einstieg ins Ehrenamt erleichtern und ihren Aufstieg fördern?« Diese Fragen zu stellen ist unverzichtbar, sie zu beantworten zukunftsweisend. Damit das nordrhein-westfälische Handwerk so stark und vielseitig bleibt. Darum gibt es die Ehrenamtsakademie.

Noch gilt es, Trainings- und Weiterbildungsangebote auf- und auszubauen. Über konkrete Angebote werden wir Sie unter »Angebote« informieren, Hinweise auf kommende Veranstaltungen finden Sie unter »Aktuelles«.
 

Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Die Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld ist fester Bestandteil in der konzeptionellen Umsetzung der Ehrenamtsakademie Handwerk NRW. Weiterbildungs- und Trainingsangebote an die Ehrenamtsträgerinnen und Ehrenamtsträger sollen hier zukünftig fest etabliert sein.

Ob jemand neu im Ehrenamt oder schon seit Jahren dabei ist – mit vielfältigen Austauschformaten, einem Netzwerk- und Bildungsangebot sowie besonderen Veranstaltungsformaten wollen wir alle Interessierten und Engagierten erreichen.

 

»Vereinbarkeit von Ehrenamt mit Beruf und Familie.

Das ist die Voraussetzung dafür, dass Engagierte ihr Ehrenamt gerne und mit Leidenschaft ausüben. Die junge Generation unserer Handwerkerinnen und Handwerker hat eine eigene Vorstellung von einer guten Balance zwischen Beruf, Familie, Freizeit und Ehrenamt. Das ist ganz natürlich und darauf müssen wir eingehen. Wir setzen alles daran, dass das Ehrenamt für unseren Nachwuchs attraktiv bleibt.«

Berthold Schröder, Vizepräsident des Westdeutschen Handwerkskammertages

»Die persönliche Ansprache spielt eine entscheidende Rolle beim Einstieg ins Ehrenamt.

Sich plötzlich im Ehrenamt wiederzufinden kann den Einzelnen vor Hürden stellen. Die persönliche Begleitung durch einen erfahrenen Ehrenamtsträger ist an dieser Stelle von entscheidender Bedeutung. Ebenso wie gute Schulungsangebote, die den Einstieg in die Thematik Ehrenamt erleichtern. Schlussendlich funktioniert Ehrenamt von Mensch zu Mensch und dann am Besten, wenn der Einzelne seine individuellen Interessen und Talente in "seinem" Ehrenamt verwirklichen kann.«

Felix Kendziora, Vizepräsident des Westdeutschen Handwerkskammertages

Gemeinsam mit unseren Partnern

Ehrenamtliche in der Ausübung ihrer Ämter und Verantwortungen zu unterstützen sowie sie für ihr Tun hinreichend zu würdigen ist das Anliegen der gesamten Handwerksorganisation.

Darum ist der Aufbau der Ehrenamtsakademie ein gemeinsames Vorgehen des WHKT mit den sieben Handwerkskammern sowie anerkannten Organisationen und Vereinigungen des nordrhein-westfälischen Handwerks. 

 

Die sieben Handwerkskammern in NRW

Als regionale Dachorganisationen vertreten die Handwerkskammern das Handwerk auf allen Ebenen des wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Lebens. Ziel ihres Handelns ist es, den Mitgliedsbetrieben Spielräume zur wirtschaftlichen Entfaltung zu bieten und ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.
 


Für Fragen oder Hinweise zur Ehrenamtsakademie Handwerk NRW stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Träger der Initiative »Ehrenamtsakademie Handwerk NRW«:
Westdeutscher Handwerkskammertag
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf

Ansprechpartnerin:
Alexandra Höges

(0211) 30 07-731